x

T{title}

T{text}

x

T{title}

T{text}

x

T{title}

T{text}

  • Dienstag, 20. Februar 2018 11:06

Creditexploit Tiket SWTOR

AH_sweetness0 Kommentare

Wir, die Gilden Bloody Jedi Blade – Republik und Cracy Hippen Gang – Imperium, gegründet März/April 2014 T3-M4, erwarten eine Stellungnahme über den Fehler bei dem Gefährtengeschenke-Händler auf Dromund Kaas und der Imperialen Flotte.


Wie ihr selber wisst, da ihr diesen Fehler ausgemerzt habt, wurden von vielen Spielern, immense Creditsummen generiert. Von zwei- bis dreistellige Milliardensummen wird gesprochen.Im Galaktischen Handels Netz schlägt sich diese enorme Summe an „Privatvermögen“ sofort auf die Verkaufspreise nieder. Wir gehen aufgrund dieser Fakten davon aus, dass das Warenwirtschaftssystem innerhalb SWTOR, binnen einer Woche inflationäre Ausmaße annehmen wird und damit zerstört wird. Des weiteren wird die Verteilung des Umlaufvermögens die Spielerschaft in zweit Klassen splitten! Reich und arm.


Gestern 01 Dez. gesehen, ein Spieler Kauft sich einen Fremdlingstoken, ein komplettes 246er Rüstungsset, incl. Aufwertungsslots, Aufwertungen, Haupt und Nebenhand und aller nötigen Items und spielt eine Operation.
Damit wird mein Spiel, welches ich seit mehr als 3 ½ betreibe, zu einer Farce.


Alle Anstrengungen, die wir als Gilde unternehmen um unsere Charaktere und Klassen zu optimieren, werden ad absurdum geführt, da ich, wenn ich genug betrogen hätte, mir ebenfalls alle Charaktere und Klassen kaufen könnte und nicht dieses dumme Spiel 3 ½ Jahre hätte spielen müssen.


Nun ist es an euch, der SWTOR Community euer handeln im Bezug und Gegenüber diesen Betrügern und Exploitnutzern darzulegen und Maßnahmen zu ergreifen, die es mir und vielen anderen Spielern möglich macht, dieses Spiel weiterhin auf Basis eines Abonnements zu spielen.

In gespannter Erwartung


Uwe -aka Lysânder / Obi-Soldier-

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Da eine CMS-Bridge aktiv ist, musst Du dich mit den Login-Daten eures Forums/CMS anmelden.

Ich habe mein Passwort vergessen